×

Gengenbach: 07803 89-0
OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Selbsthilfegruppe „Frauen mit Krebs“ informiert sich über Veranstaltungsprogramm „Leben Krebs Leben“

Pressemeldung Mitteilung Ortenau Klinikum Mitteilung Offenburg-Gengenbach Mitteilung Gesundheitswelt Selbsthilfegruppe MuG Kliniknews

Am vergangenen Montag fand im Josefssaal des Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach, Standort St. Josefsklinik das erste Treffen der Selbsthilfegruppe „Frauen mit Krebs“ in diesem Jahr statt.

Offenburg, 11. Januar 2017 – Unter anderem erhielten die rund 40 Teilnehmerinnen Informationen über die Veranstaltungsreihen „Gesundheitsakademie Ortenau in Offenburg“ sowie „Leben Krebs Leben“. Susann Gündel, Pflegeexpertin für Brustkrebspatientinnen am Ortenau Klinikum in Offenburg, die im Rahmen der Reihe „Leben Krebs Leben“ auch in diesem Jahr Kurse zur Brustkrebsfrüherkennung und Kosmethikseminare für betroffene Frauen anbietet, stellte die Angebote detailliert vor. „Wir freuen uns, dass das Programm für 2017 jetzt druckfrisch erschienen ist. Besonders wichtig bei der Konzeption der Veranstaltungen ist die enge Zusammenarbeit des Ortenau Klinikums mit Selbsthilfegruppen wie „Frauen mit Krebs“, betonte Gündel. Das Programmheft der Reihe „Leben Krebs Leben“ kann im Internet unter www.ortenau-gesundheitswelt.de heruntergeladen werden. Die Veranstaltungsreihe startet am Donnerstag, den 26. Januar um 18 Uhr im Ortenau Klinikum in Offenburg, Standort St. Josefsklinik mit einem Themenabend „Neue Behandlungsmöglichkeiten bei Krebserkrankungen dank wissenschaftlicher Erkenntnisse“.

Ein weiterer Teil der Veranstaltung wurde von der gebürtigen pfälzischen Mundartsängerin Traudel Kern, die zwischenzeitlich in Meißenheim wohnhaft ist, gestaltet. „Traudel Kern, die 2010 die Diagnose bösartiger Hirntumor erhielt, konnte nicht mehr Gitarre spielen und musste auch ihren Beruf als Lehrerin aufgeben“, berichtet Christa Vollmer, Vorsitzende der Selbsthilfegruppe. Zwischenzeitlich ist sie so weit genesen, dass sie, mit Unterstützung eines musikalischen Begleiters, wieder auftreten kann. „Frau Kern, die mehrere Mundartwettbewerbe gewonnen hat, gab eine äußerst gelungene Kostprobe ihres umfangreichen Repertoires“, freut sich Christa Vollmer.