×

Gengenbach: 07803 89-0
OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0

Über uns | Pflege- und Funktionsdienste Pflegeverständnis

Pflegeverständnis

Das Pflegeverständnis wurde gemeinsam mit unseren Pflegekräften entwickelt und bildet zusammen mit dem Leitbild und den Führungsgrundsätzen die Basis unseres Handelns.

Aus Verantwortung gegenüber den uns anvertrauten Patienten war es uns ein Anliegen, unsere Werte, Vorstellungen und Ziele für alle transparent zu machen.

Unser Pflegeverständnis ist Zentrum unserer Qualitätspolitik und Grundlage unseres Regelwerks. Eine Kursüberprüfung erfolgt innerhalb der Pflegeteams und jährlich im Rahmen unserer Klausurtagung. Lesen Sie hier unser Pflegeverständnis im Wortlaut:

Pflegeverständnis Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach

Unsere Aufgaben sind Gesundheit zu fördern, Krankheit zu verhindern, Gesundheit wieder herzustellen und Leiden zu lindern. Wir üben unsere Tätigkeit zum Wohle der Einzelnen, der Familien – alle Formen sozialer Lebensgemeinschaften – sowie der Gesellschaft aus. Wir orientieren uns am kulturellen Hintergrund und der Biographie der uns zur Pflege anvertrauten Menschen. Für uns sind Gesundheit und Krankheit auch vom individuellen Empfinden des jeweiligen Patienten abhängig, dies berücksichtigen wir in unserem Handeln.

Unser Pflegeverständnis gründet auf dem Ethikkodex des seit 1899 bestehenden Internationalen Pflegeverbandes ICN sowie auf dem Leitbild und den Führungsleitlinien des Ortenau Klinikums.

Unsere Pflege ist ausgerichtet auf Wohlbefinden sowie auf Erhalten und Wiedererlangen von Eigenständigkeit und Selbstbestimmung der Patienten. Wohlbefinden fördern wir auch in Situationen, in denen Heilung nicht mehr möglich ist.

Wir achten das Leben und den Tod, respektieren die Werte der uns zur Pflege anvertrauten Menschen und wahren ihre Rechte und ihre Würde. Wir orientieren uns an der aktuellen Situation, den vorhandenen Erfahrungen, Kenntnissen und Ressourcen der Patienten und beziehen sie aktiv und eigenverantwortlich in den Pflegeprozess ein.

Lehren und Lernen sind Bestandteile unseres Berufsalltags, zu denen wir uns verpflichten. Wir verfügen über fundiertes Wissen auf Grundlage aktueller pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse. Mit hoher Sozialkompetenz setzen wir dieses Wissen zielorientiert in unserem pflegerischen Handeln um.

Wir bieten den Patienten und allen am Behandlungsprozess Beteiligten die größtmögliche Sicherheit in Bezug auf physische, psychische, soziale und religiöse Bedürfnisse.

Wir überprüfen die Wirksamkeit unseres Handelns, sorgen für Transparenz und entwickeln so unsere Pflegequalität stetig weiter.

Als eigenständige Berufsgruppe verstehen wir uns als kompetenter Partner all derer, die am Gesamtauftrag des Ortenau Klinikums mitwirken. Zur Erfüllung unseres Auftrages ist insbesondere eine enge und kollegiale Zusammenarbeit mit den Ärzten sowie mit vielen weiteren Experten von Bedeutung, die an der Aufnahme, Versorgung und Entlassung der Patienten beteiligt sind.

Wir setzen gemeinsam Ziele und wollen diese in konstruktiver Weise erreichen. Wir engagieren uns mit ganzer Kraft und beachten dabei unsere jeweils individuellen Grenzen. Wir reflektieren unser Handeln und sind achtsam gegenüber allen Beteiligten.

Als Mitarbeiter im Pflege- und Funktionsdienst bilden wir die größte Berufsgruppe am Ortenau Klinikum und verstehen uns als bedeutende Kraft zur Erfüllung des Gesamtauftrages.

Die Führungsleitlinien des Ortenau Klinikums sind Grundlage unseres Führungsverhaltens. Jeder Mitarbeiter wird durch seinen Vorgesetzten in seiner beruflichen Entwicklung beraten und unterstützt. Mitarbeiterführung verstehen wir als wichtige Leitungsaufgabe, die wir durch Zielvereinbarungen und einen partnerschaftlichen Führungsstil realisieren.

Wir tragen zur Sicherheit und Zufriedenheit unserer Patienten bei. Für Patienten und ihre Angehörigen sind wir jederzeit ansprechbar und informieren sie zeitnah und gezielt. Gemeinsam mit unseren Führungskräften sorgen wir ebenso für unsere eigene Zufriedenheit und Sicherheit an unseren Arbeitsplätzen und beachten Möglichkeiten zur Gesundheitsförderung.

Die Mitarbeiterplanung in der Pflege sowie der Einsatz der uns zur Verfügung stehenden Sachmittel sind umsichtig und berücksichtigen sowohl die Interessen von Patienten und Mitarbeitern als auch wirtschaftliche sowie ökologische Erfordernisse.

Entscheidungen in unserem Tätigkeitsbereich treffen wir in verantwortungsvoller Weise. Damit leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung des Ortenaukreises.

Leitbild des Ortenau Klinikums
Ethikkodex für Pflegende (www.dbfk.de/download/ICN-Ethikkodex-DBfK.pdf)
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Reinhard Lay: Ethik in der Pflege; 2004; Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover, S. 126-159

Leitung

Abbildung Markus Bossong

Markus Bossong
Pflegedirektor
Pflegedienstleiter Funktionsdienst
Dipl.-Pflegedienstleiter, Heimleitung, Fachpfleger für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Sekretariat

Laura Günther
Beate Kaiser
E-Mail: pflegedirektion(at)og.ortenau-klinikum.de

Kontakt

Standort Ebertplatz & Standort Gengenbach
Tel. 0781 472-1401
Fax 0781 472-1402

Standort St. Josefsklinik

Tel. 0781 472-1415
Fax 0781 472-1417