×

Gengenbach: 07803 89-0
OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0

Über uns | Förderkreis Spitalverein Offenburg e.V. Spitalverein-
Symposium

3. Spitalverein-Symposium: „Medizin und Risiko“ am 11. November 2017

Wir möchten Sie herzlich zum 3. Spitalverein-Symposium „Medizin und Risiko“ am Samstag, 11. November 2017 von 8.15 Uhr bis 14 Uhr im Auditorium des Ortenau Klinikums Offenburg St. Josefsklinik, einladen.

Das „Primum nil nocere, secundum cavere, tertium sanare“, also in erster Linie keinen Schaden anzurichten, ist ein antikes Dogma aller Ärzte. Es stammt aus einer Zeit sehr beschränkter Therapiemöglichkeiten. Heute ist es in umgekehrter Reihenfolge zu lesen: Der Patient möchte in allererster Linie die (rasche) Heilung, jedoch unter Maßgabe von Vorsicht und Schadlosigkeit. Jeder medizinische Eingriff hinterlässt einen – meist tolerablen – Schaden, und sei es nur in Form eines Einstiches beim Blutabnehmen.

Das Thema Risiko gewinnt aus vielen Gründen an Bedeutung: intensivere, komplexere und zugleich schnellere Behandlung von Krankheiten, Verkürzung der Liegezeiten im Krankenhaus, vermehrte Resistenz von Keimen sowie zunehmender Anteil älterer und multimorbider Patienten.

Risiken im Behandlungsablauf müssen vom Beginn bis zur Entlassung (und darüber hinaus) bekannt sein, analysiert werden und durch ein risikobasiertes Qualitätsmanagement geplant minimiert werden. In vielen Bereichen der Medizin ist dies schon Alltag, in manchen besteht noch deutlicher Nachholbedarf.

Wir wollen an diesem Samstagvormittag möglichst viele Aspekte der Analyse und Minimierung von Risiken in der Medizin betrachten, dabei sollen auch praktische Aspekte nicht zu kurz kommen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, bitte merken Sie sich unseren Termin vor!

Programm

8.15 Uhr Begrüßung und Einführung
Christian Keller, Geschäftsführer Ortenau Klinikum
8.30 Uhr Erfolgsfaktor Mensch – oder über die Torheit, Fehler zu bestrafen...
Flugkapitän Carsten Wächter, InterPersonis HR Management & Training GmbHr
9.30 Uhr Risiko und Sicherheit in der Interventionellen Kardiologie
Prof. Dr. Manfred Mauser, Med. Klinik Kardiologie, Pneumologie, Intensivmedizin Ortenau Klinikum Lahr
10.00 Uhr Patient Blood Management: Preis für Patientensicherheit
Prof. Dr. Wolfram Engelhardt, Anästhesiologie und Intensivmedizin Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach
10.30 Uhr Pause
11.00 Uhr Arzneimitteltherapiesicherheit – was wir heute (noch nicht) wissen
Dr. sc. hum. Hanna Seidling, Kooperationseinheit Klinische Pharmazie, Uniklinikum Heidelberg
11.30 Uhr Hospitalinfektionen: Risiko, Ursachen und Prävention
Dr. Andreas Christian Schröder, Klinikhygiene Ortenau Klinikum
12.00 Uhr Sicherheit von Medizinprodukten
Apotheker Christian Reiss, Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach
12.30 Uhr Klinisches Risikomanagement in der Medizin: ein Überblick
Dr. Heike-Anette Kahla-Witzsch, Eurorisk Zürich
13.30 Uhr Zusammenfassung und Diskussion
Prof. Dr. Jörg Laubenberger

Zertifizierte Fortbildungsveranstaltung

Für die Teilnahme am Symposium sind für Ärzte bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg 5 CME-Punkte beantragt.

Die Veranstaltung ist ein von der RpP anerkanntes Fortbildungsangebot für Pflegende. Für die Teilnahme erhalten Sie 5 Punkte.

2. Spitalverein-Symposium: Ihre Kinderklinik Ortenau – unsere Herzensangelegenheit am 26. Oktober 2016

Abbildung Folder des Spitalverein-Symposiums am 26.10.2016

Die Kinderklinik des Ortenau Klinikums in Offenburg Ebertplatz ist die einzige im gesamten Ortenaukreis. Behandelt werden dort etwa 2.000 stationäre Fälle pro Jahr.

Die Kinderklinik möchte den kleinen Patienten die Anpassung an die fremde Umgebung so einfach wie nur möglich machen. Spielen erleichtert es Kindern, einschneidende Erlebnisse, wie einen Klinikaufenthalt, zu verarbeiten und kann zur Genesung beitragen. Leider mussten vor einigen Jahren aus Sicherheitsgründen die Geräte vom Spielplatz der Kinderklinik abgebaut werden. Dem Offenburger Spitalverein war es eine Herzensangelegenheit, wieder einen Spielplatz für unsere kleinen Patienten zu errichten.

Um Spielgeräte wie Krabbelburg, Rutsche, Schaukel und Sandkasten aufzubauen, musste der Boden im Hof aufgebrochen und aus Sicherheitsgründen mit einem weichen, dämpfenden Belag ausgestattet werden. Die Kosten hierfür beliefen sich auf mindestens 30.000 Euro, von denen der Offenburger Spitalverein bis zum Symposium 8.500 Euro gesammelt hat. Mit der Teilnahme am 2. Spitalverein-Symposium und der damit verbundenen Spende für den Kinderspielplatz trugen die Teilnehmer dazu bei, dass dieser zeitnah realisiert werden konnte.

Moderation: Prof. Dr. Jörg Laubenberger

Vortragsprogramm

  • Kinderklinik Ortenau – unsere Herzensangelegenheit, Christian Keller, Geschäftsführer des Ortenau Klinikums
  • Kindertraumatologie – Besonderheiten kindlicher Verletzungen & Frakturen, Dr. Eike Mrosek, Chefarzt der Unfallchirurgie, Handchirurgie und Wiederherstellenden Chirurgie, Hand-Trauma-Zentrum
  • Kinderklinik Ortenau – eine medizinische Standortbestimmung, Dr. Stefan Stuhrmann, Chefarzt der Kinderheilkunde und Jugendmedizin am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach

1. Spitalverein-Symposium: "Alter und Gehirn" am 14. November 2015

Abbildung Symposium des Spitalvereins Offenburg 2015, Thema: Alter und Gehirn

Nachdem fast ausnahmslos alle Organe des menschlichen Körpers als reparabel und austauschbar gelten, richtet sich das Interesse aller, die sich mit dem Altern beschäftigen, auf das Gehirn: Ist es der limitierende Faktor eines langen, gelingenden Lebens? Wird jeder Mensch dement, wenn er nur alt genug wird? Kann die Medizin helfen? Eine zunehmende Zahl der Menschen hat gegenwärtig das Privileg, ein zuvor nur höchst seltenes Lebensalter zu erreichen. Das verändert unsere Gesellschaft und wirft Fragen auf: Was ist der Sinn des Alters für den Einzelnen und für die Gemeinschaft? Derzeit lassen sich zwei Extreme ausmachen: auf der einen Seite gesunde Pensionäre, aktiv und selbstbestimmt; auf der anderen Seite auf stetige Pflege angewiesene Demenzkranke. Daher gilt es, individuelle und gesellschaftliche Perspektiven zu entwickeln, die ein solidarisches Miteinander ermöglichen. Das Spitalverein-Symposion möchte auf medizinische und gesellschaftliche Herausforderungen aufmerksam machen, hierzu anregende Vorträge von ausgewiesenen Kennern und vielleicht auch Antworten bieten sowie zur Diskussion mit seinen geladenen Gästen anregen – und darüber hinaus auch mit der Öffentlichkeit. Als Eintrittskarte gilt das personalisierte Einladungs- bzw. Bestätigungsschreiben.


Schirmherrin
: Oberbürgermeisterin Edith Schreiner
Moderation: Prof. Dr. Jörg Laubenberger

Vortragsprogramm

  • Ein erfolgreich-verantwortliches Leben – eine philosophisch-theologische Betrachtung über das Älterwerden, Dr. Heiner Geißler, Bundesminister a.D. 
  • Geistige Leistung im Alter in Krankheit und Gesundheit – gibt es ein "Anti-Aging"? Prof. Dr. Klaus Schmidtke, Neurologe und Geriater, Ärztlicher Leiter der Neurogeriatrie am Ortenau Klinikum in Offenburg Ebertplatz, Chefarzt der Rehabilitationsklinik in Nordrach
  • Die Technik, die zu(m) Herzen geht. Was wäre, wenn ich bereits mit 65 meine Arbeit beendet hätte? Prof. Dr. Peter Osypka, Vorsitzender des Aufsichtsrates OSYPKA AG Medizintechnik; Begründer der Hochfrequenz-Katheterablation
  • Der Schlaganfall: Eine Krankheit besiegen? Fortschritt und Grenzen der modernen Medizin, Priv.-Doz. Dr. Carsten Wessig, Chefarzt der Neurologie
  • Das Missverständnis mit der alternden Gesellschaft – Überlegungen für eine lebenswerte Zukunft, Prof. mag. Peter Zellmann, Institut für Freizeit- und Tourismusforschung in Wien; Publikationen u.a.: "Die Zukunft der Arbeit", www.freizeitforschung.at

Kontakt

Prof. Dr. Jörg Laubenberger
1. Vorsitzender des Spitalvereins Offenburg e.V., Ärztlicher Direktor des Ortenau Klinikums Offenburg-Gengenbach und Chefarzt des Radiologischen Instituts

Sekretariat

Tel. 0781 472-3101
Fax 0781 472-3102
E-Mail: radiologie(at)og.ortenau-klinikum.de

Information

Spendenkonto

Bankverbindung Spitalverein Offenburg e.V.
Sparkasse Offenburg
Kontonummer: 4913845
Bankleitzahl: 664 500 50
IBAN: DE24664500500004913845
SWIFT-Code: SOLADES1OFG