×

Gengenbach: 07803 89-0
OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0

Über uns | Förderkreis Spitalverein Offenburg e.V. Ethik und
Achtsamkeit

Ethik und Achtsamkeit – Vortragsreihe und Übungsangebot seit 2012

Die erfolgreiche Vortragsreihe „Ethik und Achtsamkeit“ wird vom Spitalverein Offenburg getragen. Initiiert wurde sie von Ingrid Fuchs (Patientenfürsprecherin und Mitglied im Vorstand Spitalverein Offenburg), Professor Laubenberger (Vorstand Spitalverein Offenburg, Ärztlicher Direktor) und Dieter Werner Schleier (Mitglied im Vorstand Spitalverein Offenburg, Leiter Zentrale Unternehmenskommunikation und Marketing). Eingeladen wurden renommierte Persönlichkeiten, die zu aktuellen, gesellschaftlich relevanten Themen sprachen, dabei Akzente setzten auf „Ethik und Achtsamkeit“ und Impulse boten für eine werteorientierte Besinnung. Die Themen dieser Vortragsreihe betonten, dass es für ein Klinikum zur Erfüllung seines Auftrages zur Gesundheitsversorgung von zentraler Bedeutung ist, die Menschlichkeit für seine Patienten sowie unter seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erfahrbar zu machen – trotz des politisch gewollten Kostendrucks und dem zunehmenden Wettbewerb unter den Kliniken. Die enge Verknüpfung von medizinischer und pflegerischer Kompetenz und einer gelebten Menschlichkeit war die Kernbotschaft – diese durchzog wie ein roter Faden die Vortragsthemen, dafür stehen auch die beiden Schirmherren.

Der Medizinethiker Prof. Dr. med. Giovanni Maio, M.A., Direktor des Instituts für Ethik und Geschichte der Medizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, sowie die bekannte Ordensschwester und ausgewiesene Pflegeexpertin Schwester Liliane Juchli hatten die Schirmherrschaft über die Vortragsreihe „Ethik und Achtsamkeit“ inne. Schwester Liliane, Autorin des Lehrbuchklassikers "Pflege – Praxis und Theorie der Gesundheits- und Krankenpflege", hat die Professionalisierung der Pflege insbesondere im deutschsprachigen Raum nachhaltig beeinflusst. Von ihr stammt das berühmte Pflegeleitwort "Ich pflege als die, die ich bin"; und sie hat auch gesagt: "Leben heißt lieben, und Pflegen heißt lieben üben. Liebe ist nicht als Zugabe zur Professionalität zu sehen, sondern als deren Fundament." Ähnlich formuliert es Professor Maio, der in seinem Lehrbuch "Mittelpunkt Mensch – Ethik in der Medizin" die Tugend des Wohlwollens seitens des Arztes betont, ohne die gute Medizin nicht zu haben sei: "Ein kranker Mensch ist nicht nur auf die richtige Applikation angewiesen, sondern braucht zusätzlich ein verstehendes Gegenüber, das ihm signalisiert, dass es von innen heraus das Verlangen hat, ihm zu helfen."

Unterstützt wurde die Vortragsreihe insbesondere von der Volkshochschule Offenburg, vertreten durch Martina Wörner.

Begleitend zur Vortragsreihe boten Ingrid Fuchs (Patientenfürsprecherin), Dieter W. Schleier (Leiter Unternehmenskommunikation Ortenau Klinikum, Zen-Schüler von Willigis Jäger, Ausbildung Kontemplationslehrer Via Integralis), und die Klinikseelsorge Offenburg, vertreten durch Andreas Pfeffer (kath. Pastoralreferent), einmal monatlich in Offenburg St. Josefsklinik die Achtsamkeitsübung „Gemeinsam meditieren – miteinander schweigen“ für die interessierte Öffentlichkeit an, insbesondere aber für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ortenau Klinikums und des Landratsamtes Ortenaukreis im Rahmen der jeweiligen betrieblichen Gesundheitsförderung.

Aktuelle Termine und Informationen zu diesem Übungsangebot, das weitergeführt wird, finden Sie hier.

15.07.2015: Vortrag "Meditation in schwierigen Lebensphasen" mit anschließender Meditationsübung
Referent: Bernd Hug, Diplompsychologe, Psychotherapeut und Psychoonkologe (OKG) und Supervisor (M.A.) am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach

21.10.2015: Vortrag "Meditation im Spiegel wissenschaftlicher Forschung" mit anschließender Meditationsübung
Referent: Bernd Hug, Diplompsychologe, Psychotherapeut und Psychoonkologe (OKG) und Supervisor (M.A.) am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach

13.10.2014: "Achtsam sprechen: Die heilende Wirkung der Sprache wieder entdecken"
Referent: P. Dr. Anselm Grün OSB, Benediktinerpater und Cellerar (wirtschaftlicher Leiter) der Abtei Münsterschwarzach, Autor und Referent zu spirituellen Themen, geistlicher Berater und Kursleiter für Meditation/ Kontemplation (er ist einer der meistgelesenen deutschen Autoren der Gegenwart)

14.05.2014: "Sich selbst und dem Leben achtsamer begegnen – in Balance bleiben"
Referentin:
Dipl.-Päd. Ursula Hansert, Diplom Pädagogin der AOK Gesundheitskasse Südlicher Oberrhein und Referentin der AOK-Aktion "Lebe Balance"

19.02.2014: "Klangmassage und ihre Wirkung auf die Gesundheit"
Referent:
Reinhold van Weegen, Leitung Institut für energetische Klangarbeit, Krankenpfleger, Pflegedienstleitung einer Einrichtung der Altenpflege, Kursleiter für Palliative Care, Diplom TZI (Themenzentrierte Interaktion nach Ruth C. Cohn), weitere Informationen hier

06.02.2014: „Qigong – die Arbeit mit der Lebensenergie Qi“
Referentin:
Dr. rer.nat. Imke Bock-Möbius, Promotion in Physik am Max-Planck-Institut für Medizinische Forschung in Heidelberg; Forschungsaufenthalt an der Academia Sinica in Beijing; in China begann sie ihre Qigong-Ausbildung und unterrichtet seit 25 Jahren Qigong, Kursleiterin der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng, Lehrgänge zertifiziert von der Landesärztekammer Thüringen, und Ausbilderin der Deutschen Qigong Gesellschaft; Buch-Autorin; Referentin von Vorträgen (VHS-Vortrag Offenburg, 6. Februar 2014); Zen-Übung bei Willigis Jäger (ein Vortrag der VHS mit Empfehlung des Spitalvereins Offenburg) weitere Informationen hier

18.12.2013: "Spiritualität, Heilung und Gesundung: (Miss-)Verständnisse einer langen Beziehung"
Referent:
Dr. Alexander Poraj, Theologe, Kontemplations-lehrer und Zen-Meister, spiritueller Leiter des Benediktushofes und Vorstandsvorsitzender der 'West-Östliche Weisheit – Willigis Jäger Stiftung' (vor dem Vortrag leitete Dr. Alexander Poraj die Übung "Gemeinsam meditieren – miteinander schweigen"): Bericht als PDF-Download
13.11.2013: "Medical Futility: Sollen wir alles machen, was wir technisch machen können?"
Referentin:
Prof. Dr. med. Dipl.-Theol. Dipl.-Caritaswiss. Gerhild Becker MSc Palliative Care (King's College/University of London)

17.07.2013: "Leiden schafft Pflege: Sr. Liliane Juchli – Ein Leben für die Würde des Menschen"
Filmvortrag moderiert von Sr. Liliane Juchli, Ordensschwester und Pflegeexpertin, Lehrbuchautorin (zuvor nahm Sr. Liliane an der Übung "Gemeinsam meditieren – miteinander schweigen" teil), Flyer zum Filmvortrag als PDF-Download
23.04.2013: "Leitbilder von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen – Orientierung für das praktische Handeln"
Referent:
Dr. Georg Betz, Leiter a.D. der Katholischen Akademie für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen in Bayern e.V., Regensburg

12.03.2013: "Therapieziel Dankbarkeit: Über die heilende Kraft der Annahme seiner selbst"
Referent:
Prof. Dr. med. Giovanni Maio, M.A., Direktor des Instituts für Ethik und Geschichte der Medizin, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

19.02.2013: "Mit Leib und Seele – Einblicke in psychosomatische Zusammenhänge in Alltag und Medizin"
Referent:
Dr. Dr. Reinhard Niemann, Chefarzt Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Ortenau Klinikum in Offenburg St. Josefsklinik und Lahr

12.12.2012: "Achtsamkeit – ein Weg aus der Beschleunigung"
Referent:
Prof. Dr. Stefan Schmidt, Leiter Akademische Sektion Komplementärmedizinische Evaluationsforschung, Universitätsklinikum Freiburg, Vortrag als PDF-Download

"Meditation – innerlich gerüstet für die Anforderungen von Beruf und Alltag" >>> Bericht über Meditationsangebote am Ortenau Klinikum für MitarbeiterInnen und Öffentlichkeit mit Empfehlungen von Ärzten und Psychologen in der Patientenzeitschrift „Ortenau Gesundheitswelt“ (Ausgabe Nr. 9, Sommer 2015).

"Halt und Besinnlichkeit in bewegten Zeiten" >>> Bericht über die Anwendung meditativer Formen bei Krebserkrankungen von Bernd Hug, Diplompsychologe, Psychotherapeut und Psychoonkologe (DKG) und Supervisor (M.A.) am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach.

"Neue Angebote zur Reihe 'Ethik und Achtsamkeit'" >>> Bericht "Die heilende Wirkung der Sprache" von Pater Anselm Grün, Bericht zum "Ausbildungsangebot: Klangmassage im Gesundheitsbereich", Bericht "Kontemplation - ein Weg zu sich, ins Jetzt" von Prof. Dr. med. Jan Willem Siebers, Bericht über den Meditationsworkshop mit Dr. med. Gabriele Geiger-Stappel und ein Vortrag von Diplompädagogin Ursula Hansert (AOK), aus: Mitarbeiterzeitschrift "OKplus" (Ausgabe Nr. 39, Juli 2014, Heftseiten 10-11).


"Die Zeit ist reif für eine Erneuerung der Beziehung zwischen Medizin und Spiritualität" >>> Interview mit Dr. Alexander Poraj sowie weitere Beiträge zur Reihe „Ethik und Achtsamkeit“ und zur Aktion www.medizinundmenschlichkeit.de in der Mitarbeiterzeitschrift "OKplus", Ausgabe Nr. 38, April 2014, Heftseiten 4-8.

"Spitalverein Offenburg - Im Fokus: Enge Verknüpfung von medizinischer und pflegerischer Kompetenz mit gelebter Menschlichkeit" >>> Beitrag in der Patientenzeitschrift "Ortenau Gesundheitswelt", Nr. 6, Ausgabe Winter/Frühjahr 2014, Seiten 48-49.

"Pflegeexpertin Sr. Liliane bot Filmvortrag im Rahmen der Reihe `Ethik und Achtsamkeit`" >>> Beitrag in der Mitarbeiterzeitschrift OKplus, Nr. 36 vom Oktober 2013, Seiten 8 und 9, über den Filmvortrag von Sr. Liliane Juchli, die Mitte Juli auf Einladung des Spitalvereins Offenburg zu Gast im Ortenau Klinikum in Offenburg St. Josefsklinik war.

"Über Meditation und Achtsamkeit" >>> Interview mit Dr. Gabriele Geiger-Stappel über die Bedeutung dieser Übung für MitarbeiterInnen in sozialen Berufen in der Mitarbeiterzeitschrift OKplus, Nr. 35, vom Juli 2013, Seite 10 (zudem: ein Bericht über einen Vortrag von Dr. Georg Betz über den wirkungsvollen Umgang mit Leitbildern in Krankenhäusern, Seiten 7-8, sowie Informationen über weitere Vorträge im Jahr 2013 der Reihe "Ethik und Achtsamkeit").

"Warum die Pflegende der Zukunft eine Meditierende sein wird" >>> Artikel über die Wirkung von Achtsamkeitstraining für den pflegerischen Alltag und zur Förderung der Resilienz der Pflegenden in der Mitarbeiterzeitschrift OKplus, Nr. 34, vom März 2013, Seite 23.

"Man muss diese Erfahrung selbst machen" >>> Interview mit Prof. Dr. Stefan Schmidt und weitere Beiträge zur Ethik und Achtsamkeit in der Mitarbeiterzeitschrift OKplus, Nr. 33, vom Dezember 2012, Seite 8 bis 11.

"Gemeinsam Kraft gewinnen aus der Stille" >>> Artikel der Mitarbeiterzeitschrift OKplus, Nr. 31, vom Juni 2012, Seiten 12 und 13.

"Übung: Gemeinsam meditieren – miteinander schweigen" >>> Allgemeiner Ausschreibungstext im Rahmen des Gesundheitsförderungsprogramms am Ortenau Klinikum.

Schirmherrschaft

Abbildung Prof. Giovanni Maio
Abbildung Schwester Juliane Juchli

Ethiktag 2017

Resilienztag 2017