×

Gengenbach: 07803 89-0
OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0

Fachkliniken | Offenburg Ebertplatz Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie Ästhetische Chirurgie: Hals

Zurück zur Fachklinik

Ästhetische Chirurgie: Hals

Hals-Straffung

Abbildung Hals

Die Straffung des Halses ist meist Teil eines Face-Liftes, bei dem besonders im unteren Gesichtsbereich auch die Kinnlinie bzw. der Winkel zwischen Kinn und Hals neu modelliert werden kann. Sollten nur einzelne Hautfalten im Bereich des Halses stören, so sind durch kleine Ausschneidungen dieser Falten einfache Straffungen erreichbar. Ebenso ist überschüssiges Fettgewebe, z. B. in Form eines Doppelkinns, durch eine kleine Liposuction dauerhaft korrigierbar. In der Regel ist eine Kombination mehrerer Verfahren sinnvoll. Siehe auch Face-Lift.

Operation: ca. 1 – 3 Stunden

Narkose: Allgemeinnarkose oder Dämmerschlaf

Aufenthaltsdauer: ambulant oder 1 – 2 Tage in der Klinik

Gesellschaftsfähigkeit: nach ca. 1 – 2 Wochen

Arbeitsfähigkeit: nach ca. 1 – 2 Wochen

Preise: Individuell auf Anfrage nach Untersuchung

Logo der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen

Zu den Bereichen

Ärztliche Leitung

Abbildung Dr. Tilman Schottler

Dr. Tilman Schottler
Chefarzt
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Sekretariat/Terminvereinbarung

Eva-Maria Emden
Tel. 0781 472 - 3601

Astrid Perkams
Tel. 0781 472 - 3603

Fax 0781 472 - 3602
E-Mail: plastischechirurgie.og(at)ortenau-klinikum.de

erreichbar: Mo–Do 8–16 Uhr,
Fr 8–12 Uhr