×

Gengenbach: 07803 89-0
OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0

Fachkliniken | Offenburg Ebertplatz | Frauenklinik Gynäkologie

Zurück zur Fachklinik

Gynäkologie

An der Frauenklinik Offenburg behandeln wir Erkrankungen der inneren Geschlechtsorgane und der weiblichen Brust. Wir arbeiten fachübergreifend und stets nach den modernsten Therapieleitlinien – das heißt: auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Die Kernkompetenzen unserer Klinik sind die Diagnostik und Therapie von Tumoren der Brust und der inneren Geschlechtsorgane. Wir sind eng mit anderen Fachkliniken und Schwerpunktabteilungen im Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach vernetzt: mit dem Brustzentrum, der Hämatologie, Onkologie, Palliativmedizin und der Radio-Onkologie, denn wir wollen unseren Patientinnen die bestmögliche Behandlung bieten. Darüber hinaus legen wir großen Wert auf menschliche Zuwendung und Fürsorge – auch die Psyche spielt bei der Genesung eine wichtige Rolle.

Im medizinischen Bereich können wir unseren Patientinnen – neben unseren Kernkompetenzen – ein breites Diagnostik- und Behandlungsspektrum anbieten.

  • Brustdiagnostik: zum Beispiel mit hochauflösender digitaler Mammografie, Ultraschall, Kernspintomografie (MRT), in Zusammenarbeit mit dem Radiologischen Institut 
  • Abklärung ungewollter Kinderlosigkeit: Frauen, die ungewollt kinderlos sind, können bei uns eine Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) und eine Prüfung der Eileiterdurchgängigkeit durchführen lassen.
  • Bauchspiegelung bei Unterbauchschmerzen und unerklärlichen Beschwerden
  • Blutungsstörungen: Durch Gebärmutterspiegelung und Ausschabung werden die Ursachen der Problematik abgeklärt.
  • Eileiterschwangerschaften, Zysten und gutartige Befunde an den Eierstöcken: Wir operieren möglichst minimalinvasiv durch Bauchspiegelung. Die Eingriffe erfolgen ambulant oder die Patientinnen können die Klinik bereits nach kurzer Zeit wieder verlassen.
  • Myome und Polypen: Das sind gutartige Geschwulste der Gebärmutter. Wir entfernen diese ebenfalls im Rahmen einer Gebärmutterspiegelung oder Bauchspiegelung, nur bei sehr großen Myomen ist ein Bauchschnitt erforderlich.
  • Endometriose: Dabei handelt es sich um Gebärmutterschleimhaut, die fälschlicherweise außerhalb der Gebärmutter, oft auch – in anderen Organen wächst. Die Erkrankung ist nicht gefährlich, kann jedoch Schmerzen verursachen. Schränkt sie die Lebensqualität der Patientin deutlich ein, müssen wir operieren. Je nach Ausmaß der Wucherungen können wir sie minimalinvasiv entfernen.
  • Gebärmutterentfernungen: Eine Entfernung der Gebärmutter kann aus verschiedenen Gründen notwendig sein. Dabei wählen wir je nach den individuellen Gegebenheiten das beste Verfahren aus.
  • Sterilisation: Den Frauen, deren Kinderwunsch abgeschlossen ist, bieten wir in der Frauenklinik die Möglichkeit, sich sterilisieren zu lassen. Achtung: Die Kosten werden von den Krankenkassen nicht übernommen.
  • Korrektur der Schamlippen: Auf Wunsch führen wir auch Schamlippenkorrekturen durch. Achtung: Die Kosten dafür übernimmt die Krankenkasse meist nicht.

Ärztliche Leitung

Abbildung Prof. Dr. Karsten Münstedt

Prof. Dr. Karsten Münstedt
Chefarzt Gynäkologie
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Schwerpunkte:
1) Spezielle Operative Gynäkologie
2) Spezielle Gynäkologische Onkologie

Gynäkologie

Sekretariat
Tel. 0781 472-3501
Fax 0781 472-3502
E-Mail: frauenklinik(at)og.ortenau-klinikum.de

Sprechzeiten & Terminvereinbarung
Mo–Fr 8–16 Uhr
Tel. 0781 472-3506
Fax 0781 472-3507

Klinische Studien