×

Gengenbach: 07803 89-0
OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Unfallchirurgen trainieren modernste Operationstechniken

Mitteilung Offenburg-Gengenbach

Mobiles Trainingscenter für zwei Tage am Ortenau Klinikum in Offenburg / Auch Schulterchirurgie soll auf höchstes Niveau ausgebaut werden

Modernste Operationsmethoden und den Einsatz neuester Materialien haben rund 20 Chirurgen der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellende Chirurgie am Ortenau Klinikum in Offenburg an zwei Tagen in einem mobilen Operations-Truck auf dem Klinikgelände in Offenburg trainiert.
 
„Das medizinische Wissen verdoppelt sich derzeit alle fünf Jahre“, so Priv.-Doz. Dr. Reinhard Meier, Chefarzt der Unfall-, Hand und Wiederherstellenden Chirurgie an der Offenburger Klinik. „Gerade in der Unfall- und Handchirurgie sind durch technische Innovationen in den vergangenen Jahren eine Vielzahl moderner Behandlungsverfahren und Techniken weiterentwickelt worden. Um für unsere Patienten die individuelle und umfassende Versorgung mit allen bewährten Verfahren auf modernstem und höchstem Niveau sicherzustellen, bringen wir unsere Operateure regelmäßig auf den aktuellen Stand“, so Priv.-Doz. Dr. Meier, der die Trainingseinheit auch als einen Beitrag zur aktuellen Aktionswoche der baden-württembergischen Krankenhäuser unter dem Motto „Patientensicherheit und Qualität“ sieht.
 
Normalerweise müssen Chirurgen hierzu spezielle Trainingscenter in fest eingerichteten Laboren aufsuchen. Auch das Ortenau Klinikum schickt seine Chirurgen regelmäßig in entsprechende Einrichtungen. Eine zusätzliche Möglichkeit nutzt die Klinik jetzt, indem sie in Kooperation mit dem Medizinproduktehersteller Arthrex das in einen rund zwölf Meter langen Truck eingebaute Trainingscenter an die Offenburger Klinik am Ebertplatz holte.
 
Die zwei voll eingerichteten OP-Plätze mit modernster Bildübertragungstechnik erlauben das Training zu realen Operationsbedingungen. So können sich die Operateure auch in modernsten Schlüssellochtechniken und Osteosynthese mit modernsten titan-, carbon- und magnesiumbasierten Implantaten schulen. Die Übungsmöglichkeiten umfassen die gesamten Schwerpunkte im Leistungsspektrum der Klinik.
 
Die 54 Planbetten umfassende Unfallchirurgie am Ortenau Klinikum in Offenburg deckt das gesamte Spektrum einer modernen Unfall- und Handchirurgie ab. Es reicht von minimalinvasiven Gelenkeingriffen und Frakturversorgungen bis hin zur Komplexbehandlung schwerstverletzter Patienten und mikrochirurgischen Rekonstruktion.
 
Dies beinhaltet die Notfallversorgung inklusive Replantationsbereitschaft rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche. Neben Unfällen und deren Folgezuständen diagnostizieren und behandeln die Ärzte der Klinik alle Krankheitsbilder des Bewegungsapparates inklusive der Handchirurgie, Schulterchirurgie, Kindertraumatologie, Endoprothetik und Wirbelsäulenchirurgie. Eventuell erforderliche Eingriffe können über das Ambulanzzentrum oder stationär durchgeführt werden. In der Notfallambulanz werden jährlich mehr als 20.000 Patienten versorgt.
 
Zur Qualitätssicherung ist die Klinik Unfall-, Hand- und Wiederherstellende Chirurgie als regionales Traumazentrum des Traumanetzwerkes Deutschland der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) zertifiziert. Ein seit vielen Jahren bestehendes Spezialgebiet mit einer Versorgung auf höchstem Niveau stellt die Handchirurgie dar. Bestätigt wurde dies im vergangenen Jahr durch die Zertifizierung als europäisches Hand-Trauma-Zentrum der Federation of European Societies for Surgery of the Hand (FESSH).
 
Priv. - Doz. Dr. Reinhard Meier, der die Klinik Anfang 2013 als Chefarzt übernommen hat, möchte nun mit der Schulter- und Ellenbogenchirurgie einen weiteren Schwerpunkt auf höchstem Niveau ausbauen. „Selbstverständlich legen wir unseren Focus weiterhin auf die Fuß- und Handchirurgie, in der unsere Klinik einen sehr guten, überregionalen Ruf hat. Zusätzlich wollen wir auch in der Schulter- und Ellenbogenchirurgie in Zukunft unsere Kompetenz weiter ausbauen“. Der Unfallchirurg kann dabei auf eine breite Erfahrung zurückgreifen. Während seiner bisherigen Laufbahn hat Priv. - Doz. Dr. Reinhard Meier neben der Tätigkeit an angesehenen Unfallchirurgischen Universitätskliniken in renommierten spezialisierten Hand- und Schulterchirurgischen Kliniken gearbeitet.