×

Gengenbach: 07803 89-0
OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Themenabend: „Bauchspeicheldrüsenkrebs“

Einen Abend zum Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs veranstaltet das Onkologische Zentrum Ortenau im Rahmen seiner Reihe „Leben Krebs Leben“ am Donnerstag, den 27. Juli um 18 Uhr im Josefssaal des Ortenau Klinikums in Offenburg St. Josefsklinik.

Offenburg, 26. Juli 2017 – Den ersten Vortrag hält Dr. Werner Lindemann, Leiter des Pankreaskarzinomzentrums und Chefarzt der Klinik für Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie sowie Urologie am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim. Sein Thema ist: „Operation bei Bauchspeicheldrüsenkrebs: Risiko oder Chance?“. Dr. Andreas Jakob, Leiter des Onkologischen Zentrums Ortenau und Chefarzt der Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin, am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach spricht anschießend über die „Unterstützende und palliative Therapie bei Bauchspeicheldrüsenkrebs“.

Die Krebserkrankung der Bauchspeicheldrüse ist schwierig zu behandeln. Ist der Tumor bei seiner Diagnose noch örtlich begrenzt, kann der befallene Teil der Drüse operativ entfernt werden. Bei diesem Eingriff müssen oft auch die Gallenblase, der Gallengang und der Zwölf-Finger-Darm entfernt werden, zudem ist die Entfernung der umgebenden Lymphknoten erforderlich. In den Händen eines erfahrenen Chirurgen, der auf Bauchspeicheldrüsen-Operationen spezialisiert ist, kann dieser Eingriff jedoch mit guten Erfolgsaussichten und kalkulierbarem Risiko durchgeführt werden. Er bietet dem Patienten – meist in Kombination mit einer Chemotherapie – eine Chance auf endgültige Heilung. Auch bei fortgeschrittenem Tumorstadium kann durch eine Operation in manchen Fällen die Lebensqualität verbessert werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Spenden für den Spitalverein Offenburg sind willkommen.