×

Gengenbach: 07803 89-0
OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Ortenau Klinikum hat die zweitbeste Klinikwebseite Deutschlands

Internetangebot überzeugt Jury mit hoher Nutzerfreundlichkeit und guter Informationsaufbereitung

Abbildung Portalseite der Internetseiten des Ortenau Klinikums. © Ortenau Klinikum

Offenburg, 15. Dezember 2016 – Ständig verfügbare Informationen, zielgruppenorientierte Inhalte, benutzerfreundliches Design - vor allem auch für Kliniken sind gut konzipierte Webseiten zu einem wichtigen Instrument der Patientenzufriedenheit geworden, meist noch bevor der Klinikaufenthalt beginnt. Beim Surfen auf der Homepage eines Krankenhauses kann sich entscheiden, ob ein Patient dem einen oder dem anderen Haus das Vertrauen für seine Behandlung schenkt. Das Ortenau Klinikum hat deshalb seinem Internetauftritt seit vielen Jahren große Bedeutung geschenkt. Erst Anfang 2016 wurde die Webseite überarbeitet und neu gestaltet. Diese Arbeit hat sich jetzt ausgezahlt. Bei dem Wettbewerb „Deutschlands Beste Klinikwebsite 2916“ konnte der Klinikverbund mit seinen neuen Webseiten überzeugen und erreichte den zweiten Platz im bundesweiten Vergleich.

„Internetseiten von Kliniken sind zunehmend die erste Information für Patientinnen und Patienten vor einem Klinikaufenthalt. Deswegen ist es für das Ortenau Klinikum von Bedeutung, alle relevanten Informationen patientengerecht bereitzustellen“, betont Christian Keller, Geschäftsführer des Ortenau Klinikums. „Ich freue mich, dass wir auch in diesem Bereich unter den Häusern in Deutschland vertreten sind, die medizinische und pflegerische Leistungen auf höchstem Niveau bieten.“

„Deutschlands Beste Klinikwebsite“ ist der renommierteste Wettbewerb zu Online-Auftritten deutscher Krankenhäuser. Mit ihm zeichnen die Firma Novartis und die Medizin + Wirtschaft Prof. Elste GmbH jährlich die zehn besten Klinikwebseiten in Deutschland aus. In diesem Jahr haben über 300 Kliniken an der Wahl teilgenommen. Diese wurden in einem zweistufigen Juryverfahren auf Herz und Nieren geprüft. Am Ende konnte das Deutsche Herzzentrum aus Berlin (www.dhzb.de) den Award mit nach Hause nehmen; gefolgt vom Ortenau Klinikum (www.ortenau-klinikum.de) sowie dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (www.uke.de).

Alle drei Websites zählen zu den nutzerfreundlichsten und informativsten Klinikwebsites 2016. Beurteilt wurden beispielsweise das Design und die Struktur der Webauftritte sowie die medizinischen und organisatorischen Informationen für Patienten. Doch nicht nur Patienten müssen zielgenau angesprochen werden. Klinikwebsites müssen Informationen für all ihre unterschiedlichen Zielgruppen wie Patienten, Angehörige, Ärzte, aber auch Medienvertreter aufbereiten und diese unkompliziert auffindbar machen. Auch diese Herausforderung wurde von der Jury begutachtet. „Die Kliniken orientieren sich immer mehr an den Anforderungen der Patienten“, sagt Prof. Frank Elste, Arzt und Online-Experte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

„Die sehr gute Platzierung bei „Deutschlands Beste Klinikwebsite“ ist für unsere Unternehmenskommunikation sowohl Auszeichnung als auch Ansporn, das erreichte Niveau durch stete Weiterentwicklung beizubehalten“, sagt Dieter W. Schleier, Leiter Zentrale Unternehmenskommunikation und Marketing des Ortenau Klinikums. Jede der 308 teilnehmenden Kliniken erhält in Kürze ihr genaues Wettbewerbsergebnis, eine individuelle Stärken-Schwächen-Analyse sowie detaillierte Verbesserungsvorschläge für ihre Website. Der deutschlandweite Wettbewerb fand zum 14. Mal statt. Das mehrstufige Bewertungsverfahren liegt dabei beim Deutschen Zentrum für Medizinmarketing, unterstützt von einem Expertengremium mit Vertretern der Patientenseite sowie aus Wissenschaft, Industrie und Fachmedien.