×

Gengenbach: 07803 89-0
OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Neuer Chefarzt für Unfall-, Hand- und Wiederherstellende Chirurgie am Ortenau Klinikum in Offenburg

Mitteilung Offenburg-Gengenbach

Dr. Eike Mrosek (42) wird neuer Chefarzt der Abteilung Unfall-, Hand- und Wiederherstellende Chirurgie am Ortenau Klinikum in Offenburg.

Dr. Eike Mrosek, neuer Chefarzt der Abteilung Unfall-, Hand- und Wiederherstellende Chirurgie am Ortenau Klinikum in Offenburg

Dr. Eike Mrosek

Offenburg, 29. Dezember 2015 – Der in Villingen-Schwenningen aufgewachsene Unfallchirurg wurde Anfang Dezember vom Krankenhausausschuss gewählt. „Mit Dr. Eike Mrosek ist es uns gelungen, einen äußerst vielseitig ausgebildeten, im gesamten Leistungsspektrum der Klinik überaus versierten und mit Führungsaufgaben vertrauten Chirurgen zu gewinnen“, freut sich Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Manfred Lörch.

Der unter anderem als Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie sowie Spezielle Unfallchirurgie ausgebildete Mediziner kommt vom Schwarzwald-Baar Klinikum in Villingen-Schwenningen, wo er seit 2010 als Oberarzt beschäftigt ist. Seit Ende 2011 arbeitet er dort in der Funktion des stellvertretenden leitenden Oberarztes und leitet unter anderem das überregionale Traumazentrum der Klinik, die als unfallchirurgischer Maximalversorger anerkannt ist. Zudem hat er dort die Sektion der rekonstruktiven Knie- und Schulterchirurgie geleitet und weiterentwickelt. Seine neue Aufgabe am Ortenau Klinikum in Offenburg wird Dr. Mrosek zum 1. Februar 2016 übernehmen.

Dr. Mrosek hat in Freiburg Medizin studiert. Seine Facharztausbildung in der Unfallchirurgie und Orthopädischen Chirurgie absolvierte er unter anderem am Universitätsklinikum in Freiburg, am Klinikum Tuttlingen sowie an der Klinik für Traumatologie und Orthopädie des Kantonsspitals St. Gallen. Außerdem arbeitete er während seiner Facharztausbildung für eineinhalb Jahre an der Unfallklinik der bekannten Mayo-Clinic in Rochester/MN, U.S.A. Weitere Spezialgebiete von Dr. Mrosek sind die Hand- und Wiederherstellungschirurgie sowie die Notfall- und Rettungsmedizin. Hier ist er seit Jahren als Notarzt auf dem Rettungshubschrauber „Christoph 11“ der Deutschen Rettungsflugwacht im gesamten Schwarzwald tätig.

Als passionierter Hochleistungssportler und Bergsteiger erwarb er zudem die Fachkompetenz in der Expeditions-, sowie Höhen- und Gebirgsmedizin. 2003 war er unter anderem als Co-Organisator und Expeditionsarzt an der „Deutsch-Schweizer Mount Everest Jubiläumsexpedition“ beteiligt. Dr. Mrosek ist Mitglied in mehreren Fachgesellschaften und Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und Lehrbuchbeiträge zur Unfallchirurgie und rekonstruktiven Gelenkchirurgie. Er tritt die Nachfolge von Dr. Reinhard Meier an, der die Klinik im Sommer im gegenseitigen Einvernehmen verlassen hat.

Die Klinik ist als Regionales Traumazentrum der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie und als Europäisches Hand-Trauma-Zentrum zertifiziert und verfügt über 54 Betten. Das Leistungsspektrum umfasst das gesamte Spektrum einer modernen Unfall- und Handchirurgie. Es reicht von minimalinvasiven Gelenkeingriffen, sämtlichen Frakturversorgungen einschließlich Becken- und Wirbelsäulenverletzungen, Frakturprothesen sämtlicher Gelenke bis hin zur Komplexbehandlung schwerstverletzter Patienten und mikrochirurgischen Rekonstruktionen der Hand.