×

Gengenbach: 07803 89-0
OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Neuer Chefarzt für Neurologie am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach

Privatdozent Dr. Vincent Ries (47) wird neuer Chefarzt der Klinik für Neurologie mit regionalem Schlaganfallschwerpunkt und Zentrum für Schlafmedizin am Ortenau Klinikum in Offenburg.

Privatdozent Dr. Vincent Ries © Dr. Ries

Offenburg, 2. Januar 2017 – Privatdozent Dr. Vincent Ries (47) wird neuer Chefarzt der Klinik für Neurologie mit regionalem Schlaganfallschwerpunkt und Zentrum für Schlafmedizin am Ortenau Klinikum in Offenburg. Der in Ettenheim geborene Neurologe wurde Anfang Dezember vom Krankenhausausschuss des Ortenaukreises gewählt. PD Dr. Vincent Ries übernimmt die Aufgabe von Privatdozent Dr. Carsten Wessig, der die Abteilung seit 2013 geleitet hat. Seine neue Position am Ortenau Klinikum in Offenburg wird PD Dr. Ries zum 1. April 2017 antreten.

„Der neue Chefarzt ist nicht nur fachlich bestens aufgestellt, sondern auch menschlich eine Bereicherung für das Ortenau Klinikum“, betont Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller. Und auch der Ärztliche Direktor Professor Dr. Laubenberger und Verwaltungsdirektor Mathias Halsinger freuen sich über die gute Personalentscheidung für das Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach. „Es ist unserer Klinik gelungen, einen äußerst vielseitig ausgebildeten, im gesamten Leistungsspektrum der Neurologie überaus versierten und mit Führungsaufgaben vertrauten Chefarzt zu gewinnen“, so die beiden Mitglieder der Klinikleitung.

Der als Facharzt für Neurologie mit den Zusatzbezeichnungen „Intensivmedizin“ und „Geriatrie“ ausgebildete Mediziner kommt vom Universitätsklinikum Gießen und Marburg, wo er an der Klinik für Neurologie als Oberarzt arbeitet. Schwerpunkte seiner dortigen Tätigkeit sind die Leitung der Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) und des Neurologischen Ultraschall-Labors sowie der Spezialambulanz für Parkinsonsyndrome und Dystonien.

PD Dr. Vincent Ries hat in Freiburg Medizin studiert und an der dortigen Universität 1997 seine Promotion mit Auszeichnung abgelegt. Als Assistenzarzt arbeitete er anschließend am Universitätsklinikum Ulm und wechselte 1999 an die Klinik für Neurologie am Klinikum der Philipps-Universität Marburg. In den Jahren 2003 bis 2006 war er als Stipendiat der Michael J. Fox Foundation am Department of Neurology der Columbia University in New York in der Parkinsonforschung tätig. Im Anschluss kam er zurück an das Universitätsklinikum in Marburg, wo er seit 2011 als Oberarzt beschäftigt ist. Im gleichen Jahr legte er auch seine Habilitation im Fach Neurologie ab. PD Dr. Ries ist Mitglied in zahlreichen wissenschaftlichen Vereinigungen wie beispielsweise der Deutschen Parkinsongesellschaft (DPG), der International Parkinson and Movement Disorder Society (MDS) und der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN).

Mit der Klinik für Neurologie in Offenburg Ebertplatz übernimmt PD Dr. Vincent Ries eine akut-neurologische Klinik mit über 50 Betten, die alle modernen diagnostischen und therapeutischen Verfahren im Bereich der Neurologie bietet. In der Klinik werden alle Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems sowie Schlafstörungen behandelt. Integraler Bestandteil der Klinik ist die Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) mit neun Überwachungs- und Behandlungsplätzen, die als regionaler Schlaganfallschwerpunkt ausgewiesen ist. Zur Versorgung schwerkranker Patienten stehen ferner interdisziplinär betreute Betten auf der Intensivstation zur Verfügung. Ein weiterer Teil der Neurologischen Klinik ist das Zentrum für Schlafmedizin. Hier werden alle Formen von Schlafstörungen und schlafbezogenen Atemstörungen diagnostiziert und behandelt. Weitere Schwerpunkte der Klinik sind die Behandlung von Patienten mit neuroimmunologischen Erkrankungen und Patienten mit Bewegungsstörungen, wie dem Morbus Parkinson.