×

Gengenbach: 07803 89-0
OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

„Leben Krebs Leben“: Veranstaltungsreihe bietet Information und Hilfe zu häufigsten Krebserkrankungen

Mitteilung Offenburg-Gengenbach

Onkologisches Zentrum Ortenau startet Veranstaltungsreihe mit Vortrag am 17. September

Brustkrebs und Prostatakrebs: Sie zählen zu den am häufigsten auftretenden Krebsarten, auch im Ortenaukreis. Um über diese Erkrankungen zu informieren, Betroffenen Hilfe anzubieten und mögliche Wege aus der Krankheit aufzuzeigen, veranstaltet das Onkologische Zentrum Ortenau des Ortenau Klinikums in den Monaten September, Oktober und November in Offenburg erneut die Veranstaltungsreihe „Leben Krebs Leben“. Insgesamt stehen 16 Veranstaltungen auf dem Programm. Medizinische Vorträge, Übungen und sportliche Angebote beleuchten die verschiedensten Aspekte der Erkrankungen wie Früherkennung, Therapie, Nachsorge und die Bedeutung von Sport und Bewegung als Bestandteil einer modernen Krebsbehandlung. Auch ein Kosmetikseminar für krebskranke Frauen ist vorgesehen.
 
Die Veranstaltungsreihe, die in Offenburg seit über zehn Jahren bekannt ist, wird auch in diesem Jahr den Schwerpunkt auf die Erkrankungen Brustkrebs und Prostatakrebs legen. Neben medizinischen Fachvorträgen zu diesen Krankheitsbildern, sind Veranstaltungen vorgesehen, die das Thema Krebs beispielsweise unter dem Motto „Sport und Bewegung trotz(t) der Erkrankung“ darüber hinaus allgemein behandeln. Auch gibt es in Form von Schnupperkursen zahlreiche Angebote für Betroffene, trotz Erkrankung selbst aktiv zu werden.
 
Erneut hat Oberbürgermeisterin Edith Schreiner die Schirmherrschaft für die Veranstaltungsreihe übernommen. „Nach dem erfolgreichen Auftakt der erweiterten Veranstaltungsreihe „Leben Krebs Leben“ in 2012 freue ich mich, dass das Onkologische Zentrum des Ortenau Klinikums auch in diesem Jahr wieder mit seiner Reihe für mehr Offenheit und Austausch im Umgang mit der Krankheit sorgt sowie eine weitere intensive Forschung unterstützt“, betont Schreiner und weist auf die Vielzahl der Angebote hin.
 
Beim Onkologischen Zentrum Ortenau wird die Veranstaltungsreihe von Dr. Ulrich Freund, Chefarzt der Radio-Onkologie und Leiter des Onkologischen Zentrums Ortenau, sowie Dr. Andreas Jakob, Chefarzt der Fachklinik Hämatologie, Onkologie, Palliativmedizin, koordiniert. „Leben Krebs Leben“ soll der Bevölkerung in unserer Region einen Überblick über die heutigen modernen Therapiemöglichkeiten bei Tumorerkrankungen geben. Die Diskussionen und Fragen, die im Rahmen der zahlreichen Vorträge erörtert werden können, sollen das Wissen über Diagnostik und Therapie erweitern“, so die beiden Chefärzte.
 
An den Vortrags- und Informationsveranstaltungen beteiligen sich darüber hinaus weitere Chefärzte und Ärzte, Pflegende und Physiotherapeuten des Ortenau Klinikums in Offenburg sowie der Staufenburg Klinik als Referenten. Eng eingebunden sind auch das Brustzentrum unter Leitung von Dr. Winfried Munz und das Prostatakarzinomzentrum unter der Leitung von Priv.-Doz. Dr. Jörg Simon. Die Aktionsmonate sind in enger Kooperation mit den Selbsthilfegruppen „Männer mit Krebs im Ortenaukreis“ und „Frauen Selbsthilfe nach Krebs e.V.“ entstanden.
 
Die Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe findet am 17. September mit einem Vortrag von Dr. Joachim Wiskenmann, Leiter des Patientenprogramms „Bewegung und Krebs“ am nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg um 19 Uhr in der St. Josefsklinik statt. Aufgrund des zunehmenden Erfolgs medikamentöser Behandlungen steigt der Bedarf an therapeutischen Strategien, die die Reintegration in den Alltag unterstützen. Unter dem Titel „Sport und Bewegung als Bestandteil einer modernen Krebsbehandlung“ zeigt der Referent auf, wie wertvoll Sport und Bewegung in diesem Zusammenhang sein können und wo ihre Grenzen liegen.
 
Eine Übersicht über alle Veranstaltungen sowie weitere Informationen können auf der Internetseite www.leben-krebs-leben.de abgerufen werden.