×

Gengenbach: 07803 89-0
OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Bäckerinnung übergibt Spende für Spielplatz der Kinderklinik

Aktion „Brot & Weck für den guten Zweck!“ auf der Oberrheinmesse bringt Erlös von rund 1.000 Euro

Freuen sich über die Spende für den guten Zweck: (v.l.n.r.) Professor Dr. Jörg Laubenberger, Vorsitzender des Spitalvereins Offenburg, Michael Waldeisen von der Metzgerei Karl Stiegler, Werner Maier, Bezirksobermeister Offenburg, Ingrid Fuchs, Gründungsmitglied des Spitalvereins Offenburg, Annette Ritt, Geschäftsführerin Bäckerinnung Ortenau, Chefarzt Dr. Stefan Stuhrmann und Franziska Stiegler von der Metzgerei Karl Stiegler. © Ortenau Klinikum

Offenburg, 2. November 2016 – Mit einer Spende von rund 1.000 Euro unterstützt die Bäckerinnung Ortenau den Spitalverein Offenburg und dessen Vorhaben, an der Kinderklinik des Ortenau Klinikums in Offenburg wieder einen Spielplatz einzurichten. Vertreter der Innung übergaben den Vorsitzenden des Spitalvereins Offenburg, Professor Dr. Jörg Laubenberger und Patientenfürsprecherin Ingrid Fuchs, einen entsprechenden Spendenscheck im Rahmen des zweiten Spitalverein-Symposiums mit dem Titel „Ihre Kinderklinik Ortenau – unsere Herzensangelegenheit“. Ermöglicht wurde die Spende durch die Aktion „Brot & Weck für den guten Zweck“, die die Bäckerinnung Ortenau in Zusammenarbeit mit der Fleischerei Karl Stiegler in Ortenberg für die diesjährige Oberrheinmesse ins Leben gerufen hatte. Die Innung setzt den Erlös des Brotverkaufs auf der Messe nun für den guten Zweck ein.
Professor Dr. Jörg Laubenberger, Vorsitzender des Spitalvereins Offenburg und Chefarzt der Radiologie am Ortenau Klinikum in Offenburg, hatte sich bereits während der Messe am Messestand der Innung vom Erfolg der Aktion überzeugen können und sich für die Unterstützung bedankt. „Wir freuen uns über das Engagement der Bäckerinnung, das voll und ganz den Kindern unserer Kinderklinik zugute kommt. Spielen erleichtert es Kindern, einschneidende Erlebnisse, wie einen Klinikaufenthalt, zu verarbeiten und kann zur Genesung beitragen.“ Auch Ingrid Fuchs, Patientenfürsprecherin der Klinik und Gründungsmitglied des Spitalvereins, dankte den Vertretern der Bäckerinnung. Der Erlös aus der Aktion trage dazu bei, dass der Kinderspielplatz zeitnah realisiert werden könne. Um den Spielplatz finanzieren zu können, benötigt der Spitalverein mindestens 30.000 Euro. Weit über 10.000 Euro sind bisher durch den Förderverein eingesammelt worden, bestätigte Professor Laubenberger bei der Veranstaltung. Deshalb rechne man damit, den Spielplatz bis zum Frühjahr 2017 im Parkgelände hinter der Kinderklinik einrichten zu können. Seinen Dank für die Spendenbeiträge wie das geleistete Engagement sprach auch Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller gegenüber der Bäckerinnung und dem Spitalverein aus. Die Kinderklinik mit ihrem breiten Leistungsspektrum und dem dazugehörigen Mutter-Kind-Zentrum sei ein wichtiger Bestandteil des Ortenau Klinikums Offenburg-Gengenbach und die einzige Einrichtung ihrer Art zwischen Freiburg und Karlsruhe. Die Stärkung der Kinderklinik sei deshalb auch für ihn eine ganz persönliche Herzensangelegenheit. Im Mittelpunkt des anschließenden Symposiums standen ein Vortrag zur Kindertraumatologie von Dr. Eike Mrosek, Chefarzt der Unfallchirurgie, Handchirurgie und Wiederherstellenden Chirurgie, Hand-Trauma-Zentrum, sowie eine medizinische Standortbestimmung der Kinderklinik durch ihren Chefarzt Dr. Stefan Stuhrmann.